Die Erfolgsnummer!

Auf am "Sündabänkle"

mit den "Obersündern"

Werner Schwarz und Markus Rabe

Sünden gehören zu unserem Alltag wie die Suppe und das Brot, oder wie Pfefferle sagt: „ Jeder der ehrlich isch, muaß zugäbba dass er au liagt…“. Als moralischer Wegweiser in Form der zehn Gebote hat das Sündenkonzept im alltäglichen Leben versagt, behauptet zumindest der Teufel zu Beginn des Stücks.

Sebastian Blau Preis 2016

Nominiert: "Der Pfefferle und sein Ernst"

(vierter v. links der Autor Werner Schwarz)
 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Der Pfefferle und sein Ernst